Technischer Workshop Methanolanlagen

Flexibilitätsoptionen thermischer Abfallbehandlungsanlagen durch stromnetzabhängige CO2-Nutzung

Erfolgreicher Workshop anlässlich der World Methanol Konferenz


BSE hat mit seinem Team bestehend aus den Unternehmen Aker Solutions, BASF, McPhy und Sulzer Chemtech den Training Workshop „Small-Scale Methanol Plants“ auf der 37. World Methanol Conference ( www.ihsmarkit.com) (Berlin) sehr erfolgreich zugunsten der Teilnehmer abgehalten. Die positiven Rückmeldungen waren überwältigend. An dieser Stelle möchten wir Herrn Gregory Dolan (CEO des Methanol Institutes) danken, der den Vorsitz der Veranstaltung übernommen hat.

Mit 40 internationalen Gästen konnten wir diskutieren was die Technik der kleinskaligen Methanolproduktion ausmacht, wie und an welchen Bestandsanlagen sich die Technik mit größtem Mehrwert für Strom- und/oder CO2-Quellen einfügt. Die Zusammensetzung der Gäste reichte von Biokraftstoffproduzenten, Raffineriebetreiber über Abfallbehandlungsanlagen sowie Stahlproduzenten. Aber auch Betreiber von Papier- und Zellstofffabriken haben die Gelegenheit genutzt, sich dem Thema einen Biokraftstoff aus Schwarzlauge über die Technik CO2-zu-Methanol herzustellen, zu nähern. Besonders hierbei wird der Ansatz der Multi-Output-Anlage deutlich, indem große Mengen von selbsterzeugten chemische Hilfsstoffe wie Sauerstoff für die eigene Produktion verwendet werden.

Technischer Workshop World Methanol Conference IHS Berlin

Bild: Training Workshop Small-Scale Methanol Plants, Redner Christian Schweitzer (bse Engineering Leipzig GmbH); © BSE

Im Rahmen der vielfältigen Netzwerkmöglichkeiten in entspannter Gesellschaft haben wir einen Erfahrungsaustausch ermöglicht und interessante Ansätze für den Einsatz der Technologien gefunden.

Technischer Workshop World Methanol Conference IHS Berlin

Bild: Am Folgetag des Workshops erfolgte die Eröffnung der 37. World Methanol Conference, Redner Mike Nash (IHS Markit); © BSE

Wir freuen uns auf Ihr Kommen zum nächsten Workshop in 2020.